xtra-music-tipps

Auf dieser Seite stellen wir vor: The Dead South, The Snake Charmer, Violin-TRILOGY, The Fratellis.

 

The Dead South

Mein Music-Tipp schlechthin: Die kanadische Folk-Bluegrass-Band „The Dead South“. Die Gruppe formierte sich 2012 als Quartett mit Nate Hilts (Gesang, Gitarre, Mandoline), Scott Pringle (Gitarre, Mandoline, Gesang), Danny Kenyon (Cello, Gesang) und Colton Crawford (Banjo). Crawford verließ die Band 2015 und wurde durch Eliza Mary Doyle ersetzt. Auf Tour wird Danny Kenyon bisweilen durch Erik „Del Suelo“ Mehlsen vertreten. Apropo Tour: 2020 tourt die Band auch durch Deutschland, u.a in Hannover, Hamburg, Frankfurt oder Köln. Im o.a. YouTube-Video ist „The Dead South“ mit einem ihrer Erfolgstitel zu sehen und zu hören. Allein auf YouTube wurde der Song mehr als 168 Millionenmal angeklickt. Zur „Dead South“-Homepage 

The SnakeCharmer

Die Dame heißt Archy Jay, kommt aus Delhi in Indien und spielt dort als erster weiblicher Künstler professionell Dudelsack. All das klingt schon mal spannend. Und hört sich auch genauso an. Mit flotten Arrangements bringt Archy Jay sozusagen frischen Wind in die „Dudelsack-Szene“. Hier beispielsweise mit ihrer Version des Irish-Dance aus dem Film „Titanic“. Witzig dabei im Video eine indische „Ballett-Truppe“. Aber schauen Sie selbst.

TRILOGY

Als Einkaufsstraße und Sightseeing-Viertel sind die Galerien Royales Saint-Hubert in Brüssel immer einen Besuch wert, auch wenn man nicht immer das passende Kleingeld dafür in seiner Geldbörse hat. Denn hier findet man einige luxuriöse Geschäfte sowie einige der teuersten und hochwertigsten Schokoladen der Welt. Gespielt haben hier aber auch die drei Geiger von TRILOGY. TRILOGY ist seit 2011 das „Zuhause“ der drei international anerkannten Geiger, Hrachya Avanesyan, Lorenzo Gatto & Yossif Ivanov. Ziel ist es, das Spiel mit der Geige neu und modern zu interpretieren. TRILOGY spielt dabei spannende & virtuose Arrangements , kombiniert mit der individuellen instrumentalen Exzellenz der einzelnen Künstler. Das YouTube-Video zeigt den Titel „Mission Impossible“. Mehr…

The Fratellis

Schottland bietet an musikalischen Leckerbissen mehr als nur den Dudelsack. Neben den sicher bekannteren Bands wie beispielsweise Texas, Simple Minds, Nazareth, Bay City Rollers, Travis, The Jesus and Mary Chain, Biffy Clyro, Chvrches oder Franz Ferndinand sorgen die Fratellis aus Glasgow für schottischen Schwung. Der Bandname stammt vom Geburtsnamen der Mutter des Bassisten Barry Wallace,.Die anderen Bandmitglieder „adoptierten“ diesen Namen als Künstlernamen. Passenderweise bedeutet Fratelli im italienischen Brüder. Der im o.a. You-Tube-Video vorgestellte Song „Chelsea Dagger“ (2006) wurde nicht nur schnell ein Hit in den Charts, sondern auch eine Art Hymne des Fußball-Klubs Chelsea, einem Nobelvorort von London. Nicht zuletzt setzte der Autohersteller Renault auf die Musik der Fratellis und verwendete den Song „Chelsea Dagger“ für einen Werbeclip. Mehr…