inleiding

Nehmen wir mal an, der Klimawandel, die Verschiebung von Erdplatten und anderes Ungemach setzen den Niederlanden so zu, dass wir nicht nur alle Holländer plötzlich hier haben, sondern Duisburg auch gleich noch Nordsee-Heilbad wird. Grund genug also, sich schon heute mit der niederländischen Sprache auseinanderzusetzen und nicht nur mit Pommes und Käse.

Obwohl ich das nun schon seit geraumer Zeit tue, hatte ich das außerordentliche Vergnügen bei einem Niederländisch-Wochenkurs der VHS Duisburg 2008 Karel Hermans kennenzulernen. Dieser „holländische“ Belgier aus Rheinberg hat mir mit seiner fröhlichen Art wieder den Spass an der niederländischen Sprache zurückgegeben. Nichts gegen die anderen „Lehrkräfte“, aber Karel hat schon etwas Besonderes an sich. Da macht selbst die Grammatik Laune. (Willst Du praten, trinkst Du Spaten!)

Karel wohnt heute in Rheinberg. Und deshalb lernen wir auch solche Sachen, wie zum Beispiel, was der „Underberg“ mit den Niederlanden zu tun hat. Denn „Underberg“ ist eigentlich Boonekamp. Und was ist Boonekamp? Richtig, ein Mixgetränk aus Genever und vielen verschiedenen Kräuterauszügen. Wie Coca-Cola hat auch den Boonekamp übrigens ein Apotheker erfunden, der Herr Boonekamp aus Leidschendam eben. In den Anfangsjahren wurde der heutige „Underberg“ auch unter der Bezeichnung „Boonekamp of Maagbitter“ verkauft. Heute kennt man den Boonekamp aus Rheinberg nur noch als „Underberg“ in seiner unverwechselbaren Verpackung.

So gesehen macht Sprache natürlich Spass. Für alle, die mehr wollen, gibt es in Duisburg sogar einen niederländischen Stammtisch. Und zwar jeden dritten Freitag im Monat.

nederl5

Stamtafel Nederlands in Duisburg – elke derde vrijdag van de maand!
Kijk op de website
: www.stamtafel.de

Und jetzt lernen wir zunächst mal alle, was die Niederlande sind: Ein Land in Europa. Steht jedenfalls hier bei wikipedia.